lebenswege

Im Leben geht man die seltsamsten Wege. Sie sind nicht immer gerade, meist nicht vorhersehbar. Gestaltet man sich seinen Weg wirklich selber? Ist man für seinen Weg verantwortlich? Oder ist es nicht eher so, das man sich hin und wieder vor einer Weggabelung findet und sich dort für A oder B entscheidet? Und ist der gewählte Weg dann wirklich ein anderer oder führen die Beiden Wege nach einer kleinen Kurve wieder zusammen?

Ist vielleicht doch alles Vorherbestimmt, UNVERENDERBAR?

Nimm mich bei der Hand.... Geh doch bitte ein Stück mit mir!

Wir sitzen doch alle im gleichen Boot!? 

22.10.07 08:45
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Cola Küsst Alle / Website (22.10.07 10:32)
ich glaube ja nicht an vorherbestimmung, obwohl es auf bestimmte sachen bezogen, romatisch ist. in solchen momenten glaube ich es dann auch...aber nur aus gründen der romantik


zillie / Website (22.10.07 22:14)
Wie langweilig wäre die Welt, wenn sie nur aus geraden Linien bestehen würde...
Sind es nicht gerade die ausgefallenen Formen, die faszinieren und bereichern? Ich denke, an jeder Weggabelung sollte man kurz ausharren und eine Entscheidung treffen und die muss dann auch in Ordnung sein. Ich kann die Vergangenheit nicht mehr ändern, auch wenn es mir nicht gefällt, was daraus geworden ist. Und es hilft auch nicht, ob ich daran Schuld bin oder das Schicksal.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de